Germany German Amateur Radio Station DO7HJK Berlin

Web-SDR


Diese Seite befindet sich noch in Bearbeitung !

Grundsätzliches zu Web-SDR


SDR steht für "Software Defined Radio". Mit Hilfe des Internets ist es möglich, Radio und Amateurfunk von jedem Standort entweder mit dem Smartphone, Netbook, Laptop oder PC zu hören und gleichzeitig im Bereich der dortigen Empfänger die gewünschte Frequenz und Modulationsart CW, SSB, AM oder auch FM auszuwählen bzw. einzustellen. Ebenso ist es per Internet möglich die Filterbandbreite des Empfängers in Form und Flankensteilheit zu verändern, wie es mit analogen Geräten nahezu unmöglich wäre.



Hier einige Links um Web-SDR ganz einfach via Internet mitzuhören:
 
 
 
 
Übersicht mit vielen WEB-SDR Empfängern weltweit: 
 
http://websdr.org
 
Amateurfunk Satellit Qatar-OSCAR 100 (Es'hail): 
 
https://eshail.batc.org.uk/nb/
 
Berlin (KIWI-SDR 2m): 
 
http://mw4.dynvpn.de:8073
 
Berlin (KIWI-SDR 70cm): 
 
http://mw4.dynvpn.de:8075
 
Web-SDR Wismar (80, 40, 20, 2m): 
 
http://dlwis-websdr.ham-radio-op.net:8901/
 
DO1MAH - 32257 Bünde (80m-70cm): 
 
http://www.marcohaas.de
 
DK0TE Friedrichshafen JN47RP (80m - 2m): 
 
http://dk0te.dhbw-ravensburg.de:8901
 
DJ3LE in 24887 Silberstedt (160, 80, 40, 20m): 
 
http://dj3le.spdns.de:8901
 
Enschede, University of Twente (gesamte Kurzwelle): 
 
http://websdr.ewi.utwente.nl:8901
 


Bitte beachten!

Falls Sie mit dem "Microsoft Internet Explorer" arbeiten, kann es zu Problemen mit dem "JAVA APPLET" kommen. In diesem Fall können Sie, mit dieser kleinen Einstellung, trotzdem WEB-SDR hören:

Glücklicherweise ist es immer noch möglich, unsignierte Applets auszuführen, aber nur, wenn Sie Ihrem Computer explizit mitteilen, von welchen Webseiten Applets akzeptiert werden sollen. Um einen WebSDR-Server verwenden zu können, müssen Sie zunächst seine URL zu einer Liste akzeptabler Java-Sites hinzufügen. (Applets von anderen Websites, einschließlich bösartiger, werden weiterhin blockiert.)

Unter Windows / MAC öffnen Sie die Systemsteuerung, dann Java auswählen (Sie können die Suchfunktion des Control Panels verwenden); Wählen Sie dann die Registerkarte "Sicherheit" und klicken Sie auf "Site-Liste verwalten". Dann gibt es eine Schaltfläche "Hinzufügen", um eine URL zur Liste hinzuzufügen. Platziere die komplette URL dort, z.B. so: http://websdr.ewi.utwente.nl:8901/, also einschließlich des http-Präfix.

Öffnen Sie unter Linux / Solaris ein Terminal und geben Sie dort jcontrol ein; Wählen Sie dann die Registerkarte "Sicherheit", und der Rest der Anweisungen ist wie bei Windows / Mac.

Alternativ können Sie die Datei %USERPROFILE%\AppData\LocalLow\Sun\Java\Deployment\security\exception.sites auch manuell bearbeiten, indem Sie in diese Datei, die entsprechenden Web-Adressen direkt eintragen (eine Adresse in jede Zeile) mit Hilfe eines x-beliebigen Editors oder dem "NOTEPAD".

Sie können sich diese Datei (mit den o.g. Links) auch HIER herunterladen.



Weiterführende Links zum Thema WEB-SDR: elektronik-labor



wird noch fortgesetzt!








Weitere Möglichkeiten am Amateurfunk teilzunehmen


RC-Forb

Es gibt, im Zuge der Internetverbreitung, natürlich noch weitere Perspektiven, auch aktiv am Amateurfunk teilzunehmen. Voraussetzung dafür ist natürlich der Erwerb der Amateurfunk Lizenz (Klasse A oder E). Eine der angesprochenen Zugangsmöglichkeiten ist z.B. die Software "RCForb - Online Remote Base", welche hier: remotehams.com/ kostenlos als Download erhältlich ist. Mithilfe dieser Client-Software ist es den YL`s und OM`s möglich, welche z.B. keine Chance haben eine eigene Antennenanlage aufzubauen, trotzdem aktiv am Amateurfunk teilzunehmen, indem per Fernzugriff auf verschiedene, von anderen Funkerinnen/Funkern zur Verfügung gestellte Funk Ausrüstung mitbenutzt und bedient werden kann. Dies funktioniert sowohl am PC oder Laptop, ebenso wie auf Ihrem Android Handy oder Tablet-PC. Da ich keine angebissenen Äpfel mag, kann ich auch nicht sagen ob es fü diese "ÄPPL" oder Fallobst Geräte eine entsprechende APP gibt.

Echolink

Eine weitere Möglichkeit aktiv am Geschehen teilzunehmen, besteht in der Nutzung von Echolink. Hierbei handelt es sich um eine Software-Lösung für PC/Laptop oder auch als App für`s Smartphone/Tablet. Es besteht hier die Möglichkeit sich per Internet mit einem am Echolink angebundenem Relais zu verbinden, über welches man dann terrestrisch über das gewälte Relais mit anderen Funkern in der ganzen Welt in Kontakt treten kann.

Peanut

Weitere Infos folgen noch...

Teamspeak

Desweiteren kann man mit der Software Teamspeak 3, ebenfalls per Internet, sich mit vielen Servern Weltweit verbinden, über die man dann ebenfalls den Funkern zuhöhren kann, auf einigen Servern - nach einfacher Anmeldung - ist auch ein Sendebetrieb möglich.

Zello

Bei Zello handelt es sich um eine ähnliche Variante wie Teamspeak.

CB-Funk

Das ist der sogenannte "Jedermann Funk"

Virtual CB-Funk

Ähnlich dem CB-Funk, nur das man kein reales Funkgerät benötigt, sondern lediglich die Software "Virtual CB Funk" sowie einen Rechner oder Laptop mit Soundkarte, Lautsprecher und Mikrofon.

 



 



wird noch fortgesetzt!





 


•  © 2016  •  Hans-Joachim Kirchner  •  DO7HJK  •